Bank 1 Saar aktuell - Ausgabe Oktober 2015

Themen der Ausgabe Oktober 2015

bank 1 Saar aktuell oktober 2015
  • Verabschiedung des Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus J. Heller
  • Neues Online-Bezahlverfahren: paydirekt
  • Veranstaltungsreihe „Perspektiven für Generationen“
  • Ausbildung bei der Bank 1 Saar

Verabschiedung des Aufsichtsrats- vorsitzenden Klaus J. Heller

In der diesjährigen Vertreterversammlung ist der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende der Bank 1 Saar, Herr Dipl.-Kfm. Klaus J. Heller, verabschiedet worden. Über 35 Jahre war Heller Mitglied der Aufsichtsgremien der Bank 1 Saar und ihrer Vorgängerinstitute. Sein Gespür für Wirtschaftstrends als Geschäftsführer der größten saarländischen Bauunternehmung und seine Fachkompetenz als Diplom-Kaufmann setzte er zum Wohle der Bank ein. Dabei sorgte er stets für einen Ausgleich der unterschiedlichen Interessen von Kunden, Mitgliedern und Mitarbeitern. In Hellers Amtszeit fällt der vielbeachtete und erfolgreiche Zusammenschluss zur Bank 1 Saar, der mit Abstand größten saarländischen Genossenschaftsbank, deren Aufsichtsratsvorsitzender er bis zu seinem satzungsgemäßen Ausscheiden war.

Für sein jahrzehntelanges Engagement und seine großen Verdienste um das Genossenschaftswesen wurde Klaus J. Heller im Rahmen der Vertreterversammlung mit der Ehrennadel des DGRV Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V. ausgezeichnet. Der scheidende Aufsichtsratsvorsitzende bekleidete auch mehrere Ehrenämter und ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande.

Das Aufsichtsgremium der Bank 1 Saar wählte in seiner konstituierenden Sitzung Herrn Dipl.-Mathematiker Winfried Spies zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates, dem er bereits seit 2007 angehört. Seit Juni 2013 nahm Spies die Funktionen des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden wahr.

Neues Online-Bezahlverfahren: paydirekt

Beim Bezahlen im Online-Shopping erwarten Kunden drei Dinge: Es soll einfach sein, es muss schnell gehen, und natürlich muss die gewohnte Sicherheit für Geldgeschäfte gegeben sein. Vor diesem Hintergrund hat die genossenschaftliche Finanzgruppe (wie auch die Sparkassenorganisation und die Groß- und Privatbanken) das Online-Bezahlverfahren „paydirekt“ auf den Weg gebracht. Über „paydirekt“ werden die Bankkunden ihre Netzeinkäufe sicher, bequem und einfach vom Girokonto bezahlen können. Voraussetzung ist die Onlinefähigkeit des Kontos. Ohne Anmeldung zum Online-Banking ist eine Registrierung für „paydirekt“ nicht möglich. Der wesentliche Vorteil gegenüber anderen Internet-Bezahlsystemen liegt in der Datensicherheit, denn „paydirekt“ verkauft nicht die Warenkorb-Daten der Kunden. Außerdem bleiben die Kontodaten der Kunden bei der Bank, sie gelangen nicht zum Händler. Die Server und die Datenströme laufen ausschließlich in Deutschland.

Anfang November geht „paydirekt“ an den Start, also rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Beim Kauf im Internet gibt der Kunde dann nach der Produktauswahl seinen Benutzernamen oder seine E-Mail und ein Kennwort ein. Damit wird der Kauf bestätigt. Das Geld geht direkt vom Girokonto ab. Für die Kunden der beteiligten Banken ist die Nutzung kostenfrei. Mit dieser modernen Bezahl-Möglichkeit bietet die Bank 1 Saar ihren Mitgliedern und Kunden den maximalen Komfort des modernen Online-Bezahlens, kombiniert mit dem vertraut guten Gefühl, mit der eigenen Bank den richtigen Partner zur Seite zu haben.

Weitere Informationen unter www.bank1saar.de/paydirekt

Veranstaltungsreihe „Perspektiven für Generationen“

Mit vier weiteren Veranstaltungen an unterschiedlichen Standorten haben wir unsere erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Perspektiven für Generationen“ fortgesetzt. Die Besucher erhielten erneut wertvolle Tipps zur Vorsorgeplanung, Vermögensübertragung und zum Erbrecht. Detailliert und anschaulich informierten die Generationenberater der Bank 1 Saar und zertifizierte Erbschaftsplaner des Kooperationspartners Karlsruher Lebensversicherung über notwendige Entscheidungen für einen sorgenfreien Übergang von Generation zu Generation. Neben allgemeinen Aspekten zur Vermögensplanung standen die Themen Testament und Erbvertrag, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung sowie Patientenverfügung im Mittelpunkt.

Gerade, wenn man im Leben vieles aufgebaut und manches erreicht hat, gewinnen zentrale Fragen an Bedeutung. Welche Vollmachten machen Sinn? Wie kann ich mein Vermögen gezielt an die nachfolgende Generation übertragen? Was passiert, wenn ich nicht mehr in der Lage bin, meinen Willen zu äußern? Mit der Generationenberatung der Bank 1 Saar bieten wir Ihnen eine umfassende Vorsorgeplanung zur frühzeitigen Sicherung Ihres Lebensstandards, zur Absicherung Ihrer Familie sowie auch zum Fortbestehen Ihres Unternehmens mit seinen Arbeitsplätzen. Nach Ihren Vorstellungen erarbeiten wir mit Ihnen einen Maßnahmenplan zur privaten Vermögensübertragung auf Begünstigte und Erben oder zur Unternehmensnachfolge.

Unsere Kundenberater stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Gerne klären diese gemeinsam mit Ihnen offene Fragen und zeigen auf, wo Handlungsbedarf besteht.

Ausbildung bei der Bank 1 Saar

Aus- und Weiterbildung werden bei der Bank 1 Saar groß geschrieben. Wir messen der Ausbildung von qualifizierten Nachwuchskräften einen hohen Stellenwert bei und bieten umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten an. In den letzten Jahren konnten alle Auszubildenden mit guten Leistungen nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss in das Angestelltenverhältnis übernommen werden.

Das Auswahlverfahren für das Folgejahr beginnt im Frühsommer des Vorjahres und zieht sich bis in den Herbst. Begleitend zur theoretischen Ausbildung in der Berufsschule starten die Berufsanfänger in der Regel im Filialbereich und vertiefen die ausbildungsrelevanten Inhalte später in den unterschiedlichen Fachabteilungen, die sich überwiegend in der Hauptstelle in Saarbrücken befinden. Unter dem Leitsatz „Aktiv Mitgestalten“ erfolgt während der Ausbildung bewusst dieIntegration in organisatorische Abläufe und die Mitarbeit an spezifischen Projekten, wodurch überfachliche Kompetenzen gefördert werden. In zahlreichen Seminaren vermitteln interne und externe Referenten weitere spezielle Qualifikationen, z.B. zur Kundenberatung.

Eine Bankausbildung erstreckt sich in der Regel über drei Jahre. Mit Abitur oder Fachabitur kann eine Verkürzung der Ausbildungszeit um sechs Monate erreicht werden. Seit 2014 bietet die Bank 1 Saar auch die Möglichkeit eines Dualen Studiums an. In Kooperation mit der Hochschule Kaiserslautern, Standort Zweibrücken, erwerben die Studenten neben der Bankausbildung in dreieinhalb Jahren einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre. Wichtige Voraussetzungen für eine Bankausbildung sind Kontaktfreudigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Spaß am Umgang mit Menschen, Vertriebs- und Serviceorientierung sowie Flexibilität.

Aktuell bildet die Bank 1 Saar in verschiedenen Jahrgängen insgesamt 34 junge Menschen in mehreren Berufsbildern aus: Bankkaufleute, Duale Studenten sowie Immobilienkaufleute. Zudem stehen jedes Jahr zahlreiche Stellen für Fachoberschulpraktikanten sowie sonstige schulische und studentische Praktika zur Verfügung.

Informationen und Kontakt: Frank Messinger, Abteilung Personalmanagement Telefon: 0681 3004-6334 E-Mail: frank.messinger@bank1saar.de Weitere Informationen auch unter: www.bank1saar.de/ausbildung