Nachwuchs startet durch

Bank 1 Saar begrüßt neue Auszubildende

Schule geschafft – und nun? Den ersten Schritt ins Berufsleben gehen viele junge Menschen immer noch über eine Ausbildung. Auch bei der größten Genossenschaftsbank des Saarlandes legen ab August wieder Auszubildende den Grundstein für ihre berufliche Zukunft. Das Ziel, den Abschluss als Bankkaufmann oder -frau beziehungsweise den des Fachinformatikers für Prozess- und Datenanalyse, fest im Blick.

Diese jungen Menschen beginnen im August ihre Ausbildung bei der Bank 1 Saar. Mit im Bild (ganz rechts): Ausbildungsleiterin Jasmine Hoffsteter.

Ausbildungskonzept

Onboarding und Paten-Sytem

In den ersten drei Tagen begleitet Jasmine Hoffsteter vom Personalmanagement der Bank 1 Saar das Onboarding der Auszubildenden. In einem intensiven Einführungsseminar erklärt sie den neuen Kolleginnen und Kollegen die Arbeitsabläufe und Organisationsstrukturen der Bank 1 Saar und stellt ihnen ihre Paten vor. Das parallel zur Berufsausbildung gelebte Paten-System sieht vor, dass jeder neue Lehrling einen festen Ansprechpartner aus den Reihen der älteren Ausbildungsjahrgängen hat. Dieser steht ihm oder ihr mit Rat und Tat zur Seite – egal ob es sich um die theoretischen Inhalte aus der Berufsschule handelt oder um praktische Erfahrungen im Bankalltag.

Ausbildungsleitsatz "aktiv mitgestalten"

Von Beginn an selbstbewusst ans Werk

Der Leitsatz für die Ausbildung bei der Bank 1 Saar lautet "aktiv mitgestalten". Das bedeutet, dass die Azubis lernen, Kundenbedarfe bewusst wahrzunehmen und gleichzeitig die integrierten Prozesse der Bankorganisation im Hintergrund zu verstehen. Auch die Entwicklung der digitalen Medienkompetenz ist fester Bestandteil der zeitgemäßen Berufsausbildung bei der Bank 1 Saar. In den letzten Jahren konnten die Personalverantwortlichen jeden Auszubildenden mit einer guten Leistung und einem erfolgreichen Ausbildungsabschluss ins Angestelltenverhältnis übernehmen.

Attraktive Ausbildungsvergütung

Schon über 1.000 Euro im 1. Lehrjahr

Die betriebliche Ausbildung im genossenschaftlichen Bankensektor hat traditionell einen hohen Stel-lenwert. Einerseits wird Jugendlichen die Möglichkeit gegeben, einen zukunftsträchtigen Beruf zu erlernen, andererseits dient die Ausbildung der Sicherung des Angebots an gut qualifizierten Arbeitnehmern. Der hohe Stellenwert lässt sich auch an der Ausgestaltung der tariflich gebundenen Ausbildungsvergütung ablesen:

1.010 € im ersten Ausbildungsjahr,
1.060 € im zweiten Ausbildungsjahr,
1.120 € im dritten Ausbildungsjahr
jeweils plus 40 € Vermögenswirksame Leistungen.

Vorgestellt:

Das ist der Jahrgang 2021

Weitere Informationen auch im Internet unter www.bank1saar.de/ausbildung