Preisträger 2020

Jugendliche stehen auf einem kleinen Hügel mit ihren Musikinstrumenten
Fotoquelle: Musikverein Theley

Musikverein Concordia Theley e. V. stellt sich vor:
Der Musikverein "Concordia" Theley war in Sachen Ausbildung für Nachwuchsmusiker schon in der Vergangenheit für sein intensives Engagement ausgezeichnet worden. Bereits 2008 und 2014 konnte sich der Theleyer Verein über den mit jeweils 1.000 Euro dotierten "Bank 1 Saar Jugendförderpreis für saarländische Musikvereine im Sinne von Robert Klein" freuen.

30 Personen umfasst das große Orchester und ist durch Auftritte und Veranstaltungen in der Region bestens bekannt. Vereinsgemeinschaft und musikalische Ausbildung werden gefördert und gelebt und bedeuten für viele Jungen und Mädchen in der Region ein Sprungbrett auf dem Weg zu einem Hobby, das neben Spaß und Freude auch noch Bildung vermittelt. Carlo Welker ist Dirigent des Jugendorchesters und auch verantwortlich für Planung und Koordination der Jugendarbeit im Musikerein Concordia Theley.

Die Corona-Pandemie wirft ihre Schatten
Bis Mitte März 2020 verzeichnete der Musikverein ein reges Ausbildungsprogramm und hatte sogar ein Drei-Stufen-Modell für die Ausbildung geschaffen. In der Musikalischen Früherziehung begannen die 12 Jüngsten ihre ersten Schritte im Musikverein, die Blockflötengruppe bestand aus 11 Kindern und weitere 18 junge Menschen nahmen Unterricht zum Spielen eines Instrumentes.

In der Gmeinschaftsschule Schaumberg Theley sowie auch in der Dependance in Tholey stehen Unterrichts- und Probenräume zur Verfügung. Den Verein zeichnet insbesondere aus, dass alle Lehrkräfte gleichzeitig auch aktive Musikerinnen und Musiker des Orchesters sind. Unterrichtet wird täglich von Montag bis Samstag. Freitags ab 17 Uhr probt das komplette Jugendorchester.

Neben Musikunterricht und Orchesterproben bestehen auch Vorbereitungsgruppen, in denen fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler sich auf Lehrgänge und Prüfungen vorbereiten. Hier werden intensiv Theorie vermittelt und die geforderten Musikstücke en detail erarbeitet. Die so genannte D1-Prüfung bestanden 2019 gleich sechs Mitglieder des Jugendorchesters: Ida Giebel, Leandra Schiller, Leo Naumann, Lijan Schu, Melina Ziegler und Tim Balfy.

Vereinsübergreifende Kooperationen mit Schulen und Kitas
Der Musikverein Theley hat sich vielfältig nach außen geöffnet und kooperiert mit der Kita und der Grundschule Theley und kann so viele Kinder aus der Region bereits frühzeitig mit Musik vertraut machen.

Weitere Kooperationen bestehen mit den Jugendorchestern der benachbarten Musikvereine Baltersweiler, Eisen und Wiesbach. Jedes Ensemble probt zwar einmal die Woche individuell, doch ist es zur Tradition geworden, dass die Osterferien zu einem 3-tägigen Aufenthalt in einer Jugendherberge genutzt werden. Hier verschmelzen die einzelnen Jugendorchester zu einem beachtlichen großen Klangkörper und treten danach bei den Konzerten der jeweiligen Vereine auf. Mit in die Vereinsarbeit eingebunden sind auch die Eltern der Kinder, denn für den Musikverein sind sie ein wichtiger Faktor, sind sie nicht nur Finanzierer der Ausbildung, sondern auch Motivatoren und Seelentröster für ihre Sprößlinge.

Soweit die Historie. Corona stellte die Verantwortlichen und alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Es fehlen die gemeinsamen Proben, Konzerte, Vorspielen, Schullandheim-Intensiv-Kurse, Veranstaltungen jeder Art.

Vereinsvorstand und Dirigenten machen sich aktuell Sorgen und gleichzeitig schmieden sie aber auch neue Pläne, um weiterhin Kinder für den Spaß an der Musik und am Musizieren zu gewinnen.

Als Team stehen Präsidium und Vorstandschaft sowie auch das Kollegium der Musiklehrer und die Jugendleiterin jedem Interessenten für Informationen zur Verfügun