Der Vorstand der Bank 1 Saar präsentierte der Presse stabile Zahlen und Fakten aus dem Geschäftsjahr 2017 und gab einen umfassenden Einblick in Aktivitäten im neuen Jahr.: (v.l.) Kurt Reinstädtler, Uwe Arendt, Carlo Segeth und Gerhard Gales. Foto: Patrick Rieks
Der Vorstand der Bank 1 Saar präsentierte der Presse stabile Zahlen und Fakten aus dem Geschäftsjahr 2017 und gab einen umfassenden Einblick in Aktivitäten im neuen Jahr.: (v.l.) Kurt Reinstädtler, Uwe Arendt, Carlo Segeth und Gerhard Gales. Foto: Patrick Rieks

Bank 1 Saar präsentiert gute Geschäftszahlen

Bilanzsumme und Kundenvolumen legen zu – Jahresüberschuss bleibt stabil

Vorstands-Chef Carlo Segeth ist sich sicher, dass der „hybride“ Kunde seine Bank schon heute als Omnikanal- Bank sehen und finden möchte. Foto: Patrick Rieks

Trotz weiterhin schwieriger Rahmenbedingungen mit Niedrigzinsumfeld und stetig steigendem Verwaltungsaufwand kann die Bank 1 Saar auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurückblicken. Die Bilanzsumme wuchs gegenüber 2016 um 3,38 Prozent auf 3,185 Mrd. Euro. Das betreute Kundenvolumen stieg im gleichen Zeitraum von 6,298 auf 6,378 Mrd. Euro. Das betreute Kunden-Anlagevolumen verzeichnete ebenso wie das betreute Kunden-Kreditvolumen Zuwachsraten. Entsprechend zufrieden zeigte sich der Vorstand der Bank 1 Saar mit dem Ergebnis. Es sei gelungen, so der Vorstandsvorsitzende Carlo Segeth, den Jahresüberschuss stabil bei 5,9 Mio. Euro zu halten. Das Eigenkapital hat man im letzten Jahr von 182,9 auf 186,8 Mio. Euro aufgestockt. 645 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren im Jahresschnitt bei der Bank 1 Saar beschäftigt, weitere 30 befanden sich in der Ausbildung oder im dualen Studium. Der Personalbestand ermöglicht es, 37 Standorte im Saarland mit kompetenten Ansprechpartnern zu besetzen, zum einen als qualifizierte Beratungszentren sowie auch als Service-Stellen. Das Filialnetz zeigt sich auch in Zukunft in der Fläche stabil, betonte Vorstandschef Carlo Segeth. Der Mix an Kundenansprache und elektronischen Dienstleistungen sei entscheidend. „Der hybride Kunde ist längst der Normalfall“, so Segeth.
Das schlägt sich auch in den Umbaumaßnahmen nieder, in deren Rahmen man in St.Ingbert, Merzig, Gersweiler und Dudweiler Service- und Beratungsmöglichkeiten auf modernstem Niveau geschaffen hat. Jedoch ist eine kontinuierliche Überprüfung der Filialnetzstruktur für Carlo Segeth unausweichlich. Es bleibt aber auch zukünftig wichtig, die regionale Präsenz der Bank 1 Saar zu erhalten. Schließlich möchten die Verantwortlichen immer nah am Kunden sein.
Für 2018 kündigte Segeth einen weiteren Ausbau der Omnikanal-Kompetenz der Bank an. Darüber hinaus soll eine Crowdfunding-Plattform für Vereine eingerichtet werden. Schließlich denke man über eine Stiftung nach, ohne dass es hier bereits konkrete Schritte gebe. Ziel sei es, hierüber insbesondere das soziale, gesellschaftliche und kulturelle Engagement der Bank 1 Saar zu bündeln.

Blickpunkt Immobilie

Ein besonderes Thema für private Kunden ist wie eh und je – und gerade im Saarland – der eigene Wohnraum. Bei der Bank 1 Saar betreuen Spezialisten all die Kunden, die ihre Wohnsituation ändern möchten, sowohl in der Finanzierung und allem, was dazu gehört, als auch in der Vermittlung einer geeigneten Immobilie. Die Bank 1 Saar Immobilien GmbH, Tochtergesellschaft der Bank 1 Saar, konnte ihre gute Wettbewerbsposition im Saarland weiter behaupten. Berater zum Thema ´Bauen und Wohnen´, also auch in der Immobilienfinanzierung, bilden seit 2017 ein separates Team, das im gesamten Saarland als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Bank 1 Saar ist mehr als nur Finanzexperte

Schon seit Jahren machen die Verantwortlichen der Bank 1 Saar mit interessanten Veranstaltungsreihen und renommierten Vortragsrednern, wie z. B. beim Firmenkunden Forum, auf sich aufmerksam. Auch mit Events in Filialen und karitativen Aktionen unterstützt die Bank 1 Saar vielfältig. Besonders zum Ausbildungsstart legen die „Macher“ ihr Augenmerk auf den Nachwuchs und fördern diesen mit gezielten Weiterbildungsmöglichkeiten für ein erfolgreiches Berufsleben.

 

Quelle: Saarwirtschaft, Ausgabe: 03.2018, Autor Text und Fotos: Patrick Rieks