Bekenntnis zum Standort

Die Bank 1 Saar-Filialdirektion St. Ingbert nach Modernisierung in neuem Ambiente.

Hans Wagner (2.v.r.), Gerhard Gales, l.: Pascal Schuh, Markus Rothermel
Oberbürgermeister Hans Wagner (2.v.r.) überreicht Albert-Weisgerber-Weinflaschen an Bank-1-Saar-Vorstand Gerhard Gales, l.: der neue Filialdirektor Pascal Schuh, Nachfolger von Markus Rothermel (r.). Foto: Jung

ST. INGBERT Vom neuen Filialkonzept der Bank 1 Saar profitieren künftig auch die Kunden in St. Ingbert. Die Filialdirektion in der Kaiserstraße 17 wurde binnen fünf Monaten in zwei Bauabschnitten grundlegend umgestaltet. „Mit der Modernisierung der Filialdirektion, die zu den größeren Geschäftsstellen gehört, bekennt sich die Bank 1 Saar zum Standort St. Ingbert und zu ihrem flächendeckenden, saarlandweiten Filialnetz als wichtigen Kommunikationsweg zu den Kunden“, berichtete Vorstandsmitglied Gerhard Gales anlässlich der Neueröffnung. Die Anbindung an die Region zeigt sich in der Beauftragung von 15 saarländischen Firmen für die Ausführung der Baumaßnahmen.

St. Ingberts Oberbürgermeister Hans Wagner freute sich, dass „einer der Platzhirsche im Finanzierungsgeschäft in der Fläche bleibt“. Die modernisierte Filialdirektion trägt veränderten Kundenbedürfnissen Rechnung – mit neuem Raumkonzept sowie neuester technischer und sicherheitsrelevanter Ausstattung. Attraktive und innovativ gestaltete Beratungs- und Servicebereiche sind entstanden. Neben der Installation von Großflächenbildschirmen wurden mit dem Einbau von Deko-Elementen sowie hinterleuchteten Glas- und Motivwänden und mit der Realisierung einer flexiblen Raumorganisation innenarchitektonische Neuheiten umgesetzt. Einige Dekowände sind mit Bildmotiven aus St. Ingbert und Umgebung gestaltet. Bei all dem Neuen bleibt auch Bekanntes und Bewährtes erhalten: „Auch in Zeiten der Digitalisierung werden der persönliche Kundenkontakt und eine ganzheitliche Beratung nach wie vor im Vordergrund stehen“, bekannte Gales.

Persönlicher Kundenkontakt bleibt im Vordergrund
Servicebereich, SB-Geräte und acht Beratungsräume liegen auf einer Ebene. Der bisherige Eingangsbereich wurde mit einer Lift-Anlage ausgestattet, wodurch besonders mobilitätseingeschränkten Personen oder Familien mit Kinderwagen ein komfortabler, barrierefreier Zugang ermöglicht wird. Eigene Kundenparkplätze stehen ebenfalls zur Verfügung.

Verschmelzung von Service und Selbstbedienungsbereich
Neu bei der Innenraumgestaltung ist die Verschmelzung von Service- und Selbstbedienungsbereich in einer Raumzone. Der Kunde findet direkt eine Anlaufstelle an zwei zentralen Positionen, sogenannte Dialogpunkte, an denen ein Ansprechpartner für alle Serviceleistungen und für Kurzberatungen zur Verfügung steht.

In diesem Bereich ist neben Kontoauszugdruckern und Geldautomaten auch ein Cash Recycler vorhanden, an dem Aus- und Einzahlungen vorgenommen werden können. Alle Geräte sind rund um die Uhr nutzbar.

Ein symbolisch gestaltetes Portal markiert im Servicebereich den Zugang zur Beratungswelt. Vor den Beratungsräumen befindet sich die Wartezone mit Lounge und Kaffeebar. Jeder einzelne Beratungsraum ist in sich abgeschlossen und bietet eine diskrete Wohlfühlatmosphäre mit digitalen Visualisierungsmöglichkeiten über moderne Groß-Displays. Der Kunde kann so von seiner Sitzposition beim Berater alle Informationen am Bildschirm mitverfolgen. Im Bedarfsfall können Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen – in naher Zukunft auch per Video-Chat – hinzugezogen werden. Darüber hinaus besteht weiter die Möglichkeit, Beratungstermine außerhalb der üblichen Öffnungszeiten, auch zuhause beim Kunden, zu vereinbaren.

Bei der Neugestaltung legte die Bank 1 Saar auch großen Wert auf die Umsetzung energiesparender Maßnahmen. Darüber hinaus wurde mit der neuen Raumaufteilung ein spezielles Ambiente geschaffen. So kann dann beispielsweise der Wartebereich mit der angrenzenden Zone als multifunktionale Fläche, etwa für Vorträge und Veranstaltungen, genutzt werden. Außerdem bietet einer der Beratungsräume mit einem Platzangebot für zehn Personen die Möglichkeit, kleinere Sitzungen abzuhalten. Neu ist auch die familienfreundliche Ausstattung von zwei Beratungsräumen mit Spielecke. Dadurch ist gleichzeitig eine Beschäftigungsmöglichkeit von Kindern und die Beaufsichtigung durch die Eltern gewährleistet. Helle, freundliche Farben und besondere Beleuchtungselemente tragen zu einem harmonischen Gesamtbild bei.

Das Team der Filialdirektion freut sich, Kunden und Besuchern die neu gestalteten Räumlichkeiten in der Eröffnungswoche bis 20. Januar während der üblichen Öffnungszeiten bei einem Umtrunk vorzustellen. Zusätzlich finden spezielle Aktionen statt. Am Donnerstag, 19. Januar, erwartet die kleinen Besucher von 14 bis 16 Uhr eine besondere Attraktion. Sie haben die Möglichkeit, Figuren aus dem Disneyfilm „Madagascar“ hautnah in der Filialdirektion zu erleben. Am Freitag, 20. Januar, wird OB Hans Wagner um 16 Uhr die Ziehung der Gewinner aus der Weihnachts-Wunschzettel-Aktion für St. Ingberter Vereine vornehmen.

Pascal Schuh neuer Leiter
Die Leitung der Filialdirektion übergibt Markus Rothermel, der 16 Jahre in St. Ingbert wirkte, zum 1. Februar an Pascal Schuh. Dieser kündigte an, dass der Investition in Steine nun auch eine in Beine anstehe, werde doch ab dem 1. Februar auch das Personal in St. Ingbert aufgestockt. red./jj

                                                                           Quelle: Wochenspiegel vom 18.01.2017