Bank 1 Saar verleiht Förderpreise an Design-Studenten

SAARBRÜCKEN (esb) Zum dritten Mal hat die Bank1 Saar gemeinsam mit der Saar-Kunsthochschule (HBK) am Montag Nachwuchsförderpreise für je eine herausragende Abschlussarbeit in den Studiengängen Kommunikationsdesign, Produktdesign und Media Art & Design vergeben. Dotiert sind die Preise mit je 2000 Euro, teilte die HBK mit.

Der Kommunikationsdesigner Pablo Riedlinger erhielt den Preis für seine hochkomplexe Diplomarbeit „Flugblatt an die Heuchler. Und wie sie den Rassisten in die Hände spielen.“ Sie bezieht sich auf die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“. Für ihre auf einer umfangreichen Recherche basierende Diplomarbeit „Mimikri & Mimese – Über biologische Vorgänge und was Design daraus lernt“ erhielt außerdem die Produktdesignerin Viktoria Richter einen Nachwuchsförderpreis. Für ihren Interviewfilm „Zeit Punkt – Anfang, Ende und das Dazwischen“ wurde schließlich Katrin Neisius im Studiengang Media Art & Design geehrt. Sie thematisiert darin „Schlüsselerfahrungen des Lebens“.

Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 18.10.2017