Tradition in St. Ingbert

17. Bank 1 Saar Mountainbike-Marathon

Bank 1 Saar Mountainbike-Marathon am 3. und 4. September 2016

Am ersten Septemberwochenende heißt es bereits zum 17. Mal für St. Ingbert: Start zum traditionsreichen Bank 1 Saar-Mountainbike-Marathon. Auch in diesem Jahr rückt die einzigartige Buntsandstein-Landschaft um St. Ingbert wieder in den Fokus der Ausdauer-Radsportler. Mountainbike-Fans aus ganz Deutschland, dem nahen Frankreich und der angrenzenden Benelux-Region zieht es ins St. Ingberter Betzental. Profis wie auch Amateure wollen sich wieder durch die Waldregion um St. Ingbert kämpfen, die bekannt und auch berüchtigt ist für die sportliche Herausforderung einerseits und andererseits für das naturnahe Erlebnis.

Der Bank 1 Saar-Mountainbike-Marathon ist sowohl bei den Profis als auch den Amateuren sehr beliebt. Foto: B&B

Bereits drei Mal war diese Strecke Austragungsort für die Deutschen Meisterschaften im Mountainbike-Marathon, eine Bestätigung für die Qualität von Strecke und Organisation. Gut tausend Teilnehmer werden wieder von den Organisatoren des Radsportclubs St. Ingbert erwartet. Die Anmeldelisten sind bereits gefüllt. Bekannte Namen aus dem Profisportbereich sowie auch „alte Bekannte“, die sich aus Spaß am Sport schon seit Jahren traditionell zum St. Ingberter Bank 1 Saar-Mountainbike-Marathon verabreden. Denn die Strecke bietet für jeden etwas – Adrenalin-Kicks für die ambitionierten Mountainbike-Profis aber auch gemütliche Passagen, die vom gelegentlichen Hobby-Sportler bewältigt werden können. Große Namen aus dem Mountainbike- Sport haben auch in diesem Jahr ihre Teilnahme in St. Ingbert angekündigt. Nicht zu unterschätzen in der Liste der Anwärter um die Siegertreppchen sind die Mitglieder des Radsportclubs St. Ingbert. Als Lokalmatadoren sind sie bestens mit ihrer „Hausstrecke“ vertraut und kennen die Herausforderungen, für die die Strecke in der Szene bekannt ist. Ganz aktuell hat Sascha Schwindling für den Radsportclub St. Ingbert die „Deutsche Meisterschaft Senioren 1“ mit seinem „Team Herzlichst Zypern“ eingefahren. Die Langstrecke beim diesjährigen Bank 1 Saar-Mountainbike- Marathon beträgt 82 km und verlangt den Fahren auf 2.200 Höhenmetern ihre Geländeerfahrung ab. Als Highlight für die Zuschauer quert diese Langstrecke zweimal die Betzental-Stadion-Durchfahrt. So hat man die Gelegenheit, die echten harten Kerle nach einer Runde im Gelände zu bewundern und kann auch miterleben, wie sie dann bei der Zieleinfahrt die letzten Kräfte mobilisieren, um den Gewinner unter sich auszumachen.

Die Mittelstrecke umfasst 44 km und 1.200 Höhenmeter. Die Kurzstrecke führt Mountainbike- Einsteiger mit 29 km über immer noch beachtliche 750 Höhenmeter. Gleichen Verlauf nehmen auch die alljährlich beliebten „Ursapharm-Betriebsmeisterschaften“, ein sportliches Spektakel für saarländische Betriebe und Institutionen. Im Rahmen des Bank 1 Saar-Mountainbike- Marathon steht samstags das Sportgelände für die Kinder und Jugendlichen als Austragungsort des „Kids-Race der Stadtwerke St. Ingbert“ zur Verfügung. Hier laufen Eltern, Omas und Opas zu Hochformen auf, wenn sie die kleinen Mountainbiker im Wettkampf anfeuern. Etabliert hat sich auch die Strecke bei den E-Bikern, für die speziell das „E-Bike-Fun-Race“ geschaffen wurde. Die bekannten Strecken-Highlights wie z. B. „Freddy Wadenbeißer““, „Uhu-Brunnen“ oder die „Totenkopfabfahrt“ am Eichertsfels stellen dabei wieder besondere Anforderungen an Fahrtechnik und Durchhaltewillen der Teilnehmer. Jedoch bietet die Strecke auch Spaß und sportlichen Kick für die Hobby-Fahrer. Für Traditions-Teilnehmer stehen die schon berühmt berüchtigten Landschaftspassagen wie „Harrys Keule“, „Hans-Peters- Kniebrecher“ oder die spektakuläre Waldsenke „Alfred-Falle“ auf der Bestenliste der Streckenherausforderungen. Auch der besondere Steilaufstieg, das sogenannte „Kahlenberg-Monster“ wartet wieder auf seine Bezwinger.

Viele dieser markanten Auf- und Abfahrten sind auch für Zuschauer fußläufig erreichbar, so dass sie im Gelände dicht beim Geschehen mit dabei sein können, um die Fahrerinnen und Fahrer bei ihrem Sport zu bestaunen und zu Hochleistungen anzufeuern. Wer‘s gemütlicher liebt, kann als Zuschauer und Schlachtenbummler auch im Betzentalstadion auf seine Kosten kommen. Dort ist der Start- und Zielbereich abgesteckt und ein großes Zuschauerzelt aufgebaut, durch das die Fahrer hindurchfahren um mit einem letzten anstrengenden Anstieg die persönliche Bestzeit zu erreichen. Den kulinarischen Rahmen stellt wie in jedem Jahr die FC Viktoria mit vielen fleißigen Grill- und Ausschankhelfern. Wie in jedem Jahr, gibt’s für die termingerecht Angemeldeten wieder das begehrte Teilnehmer-T-Shirt, das mit seinen charakteristischen Veranstaltungsgrafiken bereits zum Kultstück geworden ist. Diese Shirts sind bei Sammlern und Bank 1 Saar-Mountainbike-Teilnehmern bereits zu echten Fan-Artikeln avanciert. 

INFORMATIONEN

Der Eintritt an beiden Veranstaltungstagen ist frei.

Programm im Waldstadion Betzental:

Samstag, 3. September 2016
12.00 – 14.00 Uhr: Anmeldung & Startnummernausgabe für Kids Race
15.00 – 18.00 Uhr: Kids Race
ab 15.30: Siegerehrungen 17.00 – 20.00 Uhr: Nachmeldung & Startnummernausgabe Bank1Saar Marathon, Betriebsmeisterschaft und E-Bike Fun Race

Sonntag, 4. September 2016

ab 8.00 Uhr: Startnummernausgabe & Nachmeldung für alle Strecken im Waldstadion
10.00 Uhr: Start Bank1Saar Langstrecke 82 km
10.30 Uhr: Start Bank1Saar Mittelstrecke 44 km
bis 12.00 Uhr: Anmeldung Bank1Saar Kurzstrecke 29 km, Betriebsmeisterschaften und E-Bike FunRace
13.00 Uhr: 2. E-Bike FunRace Saar 29 km
13.00 Uhr: Start Bank1Saar Kurzstrecke 29 km
13.05 Uhr: Start Ursapharm Betriebsmeisterschaften 29 km
ab 15.30 Uhr: Preisvergabe / Siegerehrung

www.bank1saar-mtb.de

                                                                               Quelle: Saar.amateur vom 28.08.2016

Sascha Schwindling, RSC St. Ingbert, beim erfolgreichen Zieleinlauf im Vorjahr nach der anspruchsvollen Geländestrecke über 82 km. Foto: B&B